Calliope mit Pegelwandler

Manche Sensoren arbeiten nur mit 5V, der Calliope verträgt aber maximal 3,3 Volt. Dies lässt sich einfach mit einem Pegelwandler lösen. Diese gibt es für ca 2 Euro bei Internethändlern und bei chinesischen Handelsplattformen für unter 1 Euro (längere Lieferzeit). Es gibt verschiedene Versionen . Mit den meisten kann man 4 Ports gleichzeitig nutzen.

Anbei die Beschaltung, wie z.B. für den Ultraschallsensor HC SR04 (nur 2 Ports benutzt).

Dies ist ein einfacher Testaufbau. Am Besten man lötet Stiftleisten an den Pegelwandler und benutzt ein Steckboard und nutzt die Calliope-Pins über ein Grove-Adapterkabel.